Mogatec durchläuft erfolgreich die Zertifizierung gemäß den Anforderungen der ISO Norm 50001

Wir alle hinterlassen einen ökologischen Fußabdruck. Egal ob im Alltag oder Beruf – je mehr wir auf unsere Energienutzung achten, desto kleiner wird dieser Fußabdruck. Der verantwortungsvolle Umgang mit Energieressourcen schont nicht nur die Umwelt, sondern senkt auch Kosten. Eine international anerkannte Norm für Energiemanagementsysteme in Unternehmen findet man in der ISO 50001. Diese detailliert die Anforderungen an Aufbau und Ablauf von Maßnahmen im Energiemanagement. 

Welche konkreten Maßnahmen planen wir und wann werden diese umgesetzt?

Bis zum Ende des Jahres 2018 ist der Abschluss einer Reihe von Projekten geplant. Dazu zählen unter anderem der bereits begonnene Austausch der Beleuchtung auf LED, wodurch eine Energieeinsparung von knapp 70% bereits bei der Beleuchtung erreicht werden kann. Wenn das Licht in Zukunft nicht angeschaltet werden muss, hat dies auch einen guten Grund: Die Sonne scheint. Derzeit wird der Grundstein für eine Photovoltaik-Anlage gelegt. An einem sonnigen Tag reicht die gewonnene Energie bereits aus, um den Bedarf des Werks zu decken. Umfangreiche energetische Gebäudesanierungen in Bezug auf Fenster, Türen, Lüftung und Kühlung sorgen für eine verbesserte Nutzung der Heizenergie und vermeiden Zugluft. Die derzeit meiste Energie wird von der Kompressoranlage zur Erzeugung von Druckluft verbraucht. Durch den Austausch der Druckluftleitungen und der Kompressoranlage können wir einen flexiblen Einsatz und Dichtigkeit garantieren. Ziel wird es sein, den Energiebedarf bezogen auf die Herstellung eines einzelnen Produktes zu minimieren. Der Schlüssel zum Energie sparen liegt bei uns allen: Wir kennen den Betrieb und werden die Maßnahmen letztlich in unserem täglichen Arbeitsleben umsetzen. 

Mit neuer Teilnehmerrekordzahl von rund 1.500 Läufern startete der nunmehr dreizehnte „Firmenlauf Erzgebirge“ über eine 5 Kilometer lange Strecke durch die Auer Innenstadt.

Ansporn, Ehrgeiz und gute Laune - eine gesunde Basis für eine erfolgreiche Teilnahme der Mogatec am diesjährigen Firmenlauf. Breit aufgestellt mit ambitionierten Gelegenheitsläufern, routinierten Profisportlern, „harten“ Mitarbeitern und viel Motivation kämpften sich alle 20 erfolgreich ins Ziel. Der eine mehr, der andere weniger trainiert, aber alle glücklich und froh über die geschaffte Leistung wurde unser Teamgeist wiederum von einer besonderen Begeisterung begleitet.

Nächstes Jahr sind wir natürlich wieder am Start und freuen uns, dass der Lauf so großen Anklang bei den Unternehmen und Vereinen findet.

Vielen Dank an alle Teilnehmer und die gute Organisation.

Wenn eine Krone über dem Dachstuhl hängt und viele bunte Bänder im Wind wehen, dann weiß jeder: Hier wird Richtfest gefeiert! 

Klare Formen, moderne Architektur und ein gelungener Materialmix aus Glas, Stahl und Beton - als künftiger Empfangsbereich wird der neue Anbau nicht nur ein ästhetisches Aushängeschild der MOGATEC am Hauptsitz in Drebach sein, sondern Funktionalität und Wertigkeit mit der Offenheit und Kundennähe des Hauses symbolisieren. „Wir lieben das Individuelle, umso mehr, wenn es eine Herausforderung ist.“ - so titelte unsere Rohbaupartnerfirma, die KNORR Bauunternehmens - GmbH, Zschopau passend den Leitsatz.

„Erst gab es nur den Wunsch, dann kamen Pläne hinzu und nun ist die Fertigstellung unseres Gebäudeanbaus mit seinen großen transparenten Glasflächen bereits zum Greifen nahe. Er wird eine Vielfalt an Räumlichkeiten bieten und öffnet Raum für Kommunikation und Kooperation. Wir wollen Mitarbeiter noch besser in einer horizontalen Hierarchie zusammenbringen und die einzelnen Abteilungen optimal miteinander vernetzen“, so Alexander Gränitz, einer der beiden Geschäftsführer der MOGATEC. „Stolz und glücklich konnten wir am 26. April 2018 unser neuestes Bauprojekt der Öffentlichkeit präsentieren und mit allen Helfern, Partnern und Mitarbeitern feiern.“

Der Erweiterungsbau steht für das kontinuierliche Wachstum, das das Drebacher Unternehmen in den vergangenen Jahrzehnten zu verzeichnen hat, symbolisiert Tradition und Moderne am Standort und fungiert als Zeichen des › Herzlich Willkommens ‹ an alle Partner und Mitarbeiter. Alle am Bau beteiligten sind regionale Unternehmen, die in puncto Qualität hervorragende Arbeit leisten. Das sorgt für reibungslose Abläufe auf der Baustelle und auch dafür, dass kompetente Unterstützung in kurzer Zeit vor Ort ist.

 

Traumberufe entdecken - Nachwuchs kennenlernen

MOGATEC ist nicht nur Entwickler und Produzent von Gartentechnik, sondern auch ein qualifiziertes und engagiertes Ausbildungsunternehmen. Eingebettet in die sachsenweit koordinierte „Woche der offenen Unternehmen 2018“ öffnen wir unsere Türen am 13.03.2018 im Drebacher Werk und Interessenten können sich über die vielfältige Karriereangebote informieren. Zusammen mit der Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH (WFE GmbH) geben wir Akteuren eine Bühne, das Potenzial des Erzgebirges als Talentregion und als attraktiver Arbeits- und Lebensraum herauszustellen. Junge Menschen können im Gespräch mit den derzeitigen Azubis Einblicke in die Ausbildung zum/zur Zerspanungsmechaniker/in, Industriekaufmann/-frau und Fachkraft für Lagerlogistik gewinnen. Auch Studierende in den dualen Ausbildungen in den Bereichen Maschinenbau und Betriebswirtschaft werden Ihre Erfahrungen mit den Besuchern teilen. 

Herzlich willkommen zu authentischen Ein- und spannenden Ausblicken! 

Danke!

Bevor auch wir die Heckenscheren, Rasentrimmer und Kettensägen beiseitelegen, um im Kreise unserer Lieben die schönsten Tage des Jahres zu verbringen, wollen wir noch eines sagen: Danke!

Was kommt vor trimmen, sägen und schneiden? Richtig: Fertigen, transportieren, liefern, vermarkten, organisieren, kalkulieren, verhandeln, kaufen und exportieren. Ohne unsere zuverlässigen Lieferanten, ambitionierten Dienstleister und treuen Kunden wäre das erfolgreiche Geschäftsjahr 2017 nicht möglich gewesen.

Ein herzliches Dankeschön für jeden der 365 vertrauensvollen Tage der Zusammenarbeit! Wir sind stolz darauf, eine Vielzahl an kompetenten Partnern zu unserem Netzwerk zählen zu können und freuen uns auf die Herausforderungen in 2018.
 

 

 

Bis dahin wünschen wir ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

PS.: Die nächste Gartensaison kommt bestimmt.